Vollbracht – Aufstieg der Herren 50

Im letzten und entscheidenden Medenspiel des Jahres war auf unserer heimischen Tennisanlage die 4. Mannschaft des TG Bergstedt-Wensenbalken im SV Bergstedt zu Gast.
Da es zu Beginn regnerisch und stürmisch war, konnten die Spiele erst leicht verspätet beginnen. Unsere Mannschaftskapitäne Stivo und Rische hatten aber auch am letzten und entscheidenden Spieltag eine topbesetzte Mannschaft zusammengestellt, um den Aufstieg mit einem Sieg zu sichern. Und so war es auch, wir lieferten das, was wir können: SIEGE.
Am Ende hieß es 7:2 für uns und der Aufstieg war somit besiegelt.
Bei einem gemütlichen Abschlussessen mit Roastbeef und Bratkartoffeln sowie gekühlten Getränken wurde der Aufstieg unserem Alter angemessen gefeiert und die Saison 2021/2022 be-endet.

Uns als Mannschaft ist es über das Medenspieljahr 2021/2022 gelungen, mit Schmerzen, mit Problemen und unter allen möglichen Bedingungen zu spielen und am Ende dann den Aufstieg perfekt zu machen. Jungs, es hat Mega Spaß gemacht, schön, dass wir alle als Mannschaft so zusammen sind und auf ein Neues in der nächsthöheren Liga bei den Medenspielen 2022/23.

Aufstiegsmannschaft am letzten Spieltag: Hinten vl: Jürgen Espig, Olli Schäfer, Philip Pagel, Dirk Schmidt, Massud Aghalar, Matthias Bauer, vorne vl: Lars van Hoof, Stivo Asbrand und Caschy Jaeger Es fehlen: Karsten Baumann, Thorsten Rischko, Hendrik Blieffert, Stefan Meyer und Andreas Hecker.

Clubbies bei schönstem Wetter ausgetragen

Am Samstag gingen sie zu Ende, die offenen TC Langenbektal Clubmeisterschaften. Bei durchweg schönstem Tenniswetter wurden knapp zwei Wochen lang bei insgesamt 164 Matches die Meister*Innen ausgespielt. Das größte Teilnehmerfeld war dabei die Mixed-Disziplin mit 32 Paaren.

Die große Stärke unseres TC Langenbektal ein familiärer und harmonischer Tennisclub zu sein, spiegelte sich nicht nur im großen Teilnehmerfeld von 108 Teilnehmenden wieder, sondern auch im Zuspruch von den angrenzenden Mitspielenden aus den Vereinen wie dem HSC, HTB etc..

Zahlreiche Zuschauer verfolgten spannende Spiele, die ihren Höhepunkt in den Finalspielen am Samstag fanden.

Folgende Sieger*innen gab es:

Damen Doppel: Anke Pieper & Katja Buhk
Damen Doppel Nebenrunde: Jessica Görss & Ute Beuth
Damen / Damen 40: Lilly Schneider
Damen / Damen 40 Nebenr.: Linnea Schlegelmilch
Herren / Herren 40: Knut Vieten
Herren / Herren 40 Nebenr.: Henrik Lassen
Herren 50+: Hendrik Bliffert
Herren 50+ Nebenrunde: Carsten Jaeger
Mixed: R. Luxenburger-Hoot & Robin Hoot
Mixed Nebenrunde: Knut Vieten & Heike Hagemann
Herren Doppel: Henrik Lassen & Thomas Lassen
Herren Doppel Nebenr.: Frederic Müller & Martin Zimmermann
Schnupper Damen: Svenja Kretzschmar
Schnupper Damen Nebenr.: Sabine Zschunke

Vielen Dank unseren Sportwarten und allen an der Organisation beteiligten Personen für diese perfekte Meisterschaft.

Ein großer Dank gilt wie immer auch unserem Gastro-Team Biljana und Sascha, die uns über die zwei Woche super verpflegten und am Finalabend ein hervorragendes griechisches Essen zauberten.

Auf ein Neues im Jahre 2023 bei den TC Langenbektal Clubmeisterschaften!

Spitzenspiel beim Tabellenführer endet mit einem 7:2 für die Herren50

Die Medenspielsaison neigt sich so langsam dem Ende zu und am Sonntag stand für die Herren 50 das Spitzenspiel beim Uhlenhorster HC II an. Seit langem war es uns zum ersten Mal gelungen, fast mit unserer Bestbesetzung dort anzutreten.

Nach einem leichten Vorteil von 4:2 nach den Einzelpartien, behielten wir in den dann drei nachfolgenden Doppeln, abermals genial durch unsere Captains Stefan „Stivo“ Asbrand und Thorsten „Rische“ Rischko, zusammengestellt, die Oberhand und gewannen das Spitzenspiel 1. gegen 2. abschließend mit 7:2.

Erwähnenswert ist quasi der „Neueinstieg“ von Carsten Jaeger, der nach knapp zweijähriger Abstinenz aufgrund eines Tennisarms – wer hat den nicht  – zu seinem ersten Medenspiel wieder auflief. In einem über weite Phasen engen Match musste er sich leider der Konstanz und Fitness seines Gegners am Ende beugen und verlor leider das Spiel. Auf der Leistung kann er aufbauen. Caschy, schön, dass du auch wieder dabei bist.

Vor dem letzten Spieltag ist das Team um die Mannschaftsführer Stivo und Rische jetzt Tabellenerster und kann mit einem Heimsieg am 17.09.2022 (14 Uhr) auf unserer Clubanlage Am Frankenberg den Aufstieg perfekt machen. Gegner ist der Tabellenvierte, die TG Bergstedt-Wensenbalken im SV Bergstedt. Spitzenspiel beim Tabellenführer endet mit einem 7:2 für die Herren50 weiterlesen

Start der TCL-Clubbies

Nach der erfolgreichen Feier zum 50jährigen Bestehen des TCL haben am Montag nun die TCL-Clubbies begonnen. Das Teilnehmerfeld mit knapp 100 Teilnehmenden zeigt wieder einmal, dass wir mit den offenen Vereinsmeisterschaften den richtigen Weg eingeschlagen haben und viele dabei sind, die sonst in den Nachbarvereinen Tennis spielen.

Die Ergebnisse der einzelnen Spiele sind unter https://www.tennis-web.net/trn/6330/ zu finden.

EIN halbes JAHRHUNDERT TENNIS in Hamburg-Langenbek

50 Jahre – TCL – Tennisclub Langenbektal

 Als am 10. Juli 1972 der Tennisclub Langenbektal gegründet wurde, konnte keiner ahnen, dass sich dieser Verein im Süden von Hamburgs so verfestigen würde, dass man in diesem Jahr das 50jährigen Bestehen feiern könnte. Während einige namhafte Vereine leider mangels immer weniger Mitspielende ihre Tätigkeiten einstellen mussten, konnte der TCL über die Jahre hinweg die Mitgliederzahlen immer stabil halten und hatte zum 01.06.2022 insgesamt 226 Mitglieder.

Durch viele fleißige Helfer*Innen wurde bereits Anfang letzten Jahres trotz der Pandemie mit den Planungen für die 50-Jahre-TCL-Feier begonnen. Am Samstag, 20.08.2022 war es dann soweit und um 11.00 Uhr begannen in Form eines Frühschoppens mit leichten Snacks und Getränken die Festlichkeiten auf unserer Tennisanlage am Frankenberg. Die weiteren Programmabläufe fanden bei schönstem Sonnenschein großen Anklang bei den knapp 130 anwesenden Teilnehmenden.

 Beim Eimer-Glücksspiel „Hole in One“ trafen insgesamt 6 Mitglieder*Innen, so dass das Los entscheiden musste. Als Gewinnerin der beiden Karten im Werte von 400 € für den Davis Cup in Hamburg wurde Andrea „Dreechen“ gezogen.

Die von unser Pressewartin Catrin Köhnken und dem Alt-Präsidenten Jürgen Stenger toll zusammengestellte Festzeitschrift 50 JAHRE TCL mit einem Mix aus alten und neuen Bildern und sowie vielen Anekdoten fand reißenden Absatz. Durch den lauen Sommerabend fanden erst gegen 03.00 Uhr die letzten Feiernden den Weg nach Hause. Nicht zuletzt weil die Live-Band Chords2go ,it Lydia Müller, Thorsten Volkmer-Wolff & Jochen Sielck für super Musik sorgte.

Abschließend allen an der Organisation beteiligten Personen ein riesengroßes DANKE – ihr hattet ein Mega-Event auf die Beine gestellt.

Auf die nächsten 50 Jahre bei unserem TCL.

Übrigens, die ersten Fotos vom Festtag sind in der Foto-Galerie online. Es sollen noch weitere folgen…

Turniererfolge für TCLer

Auch außerhalb der Punktspielserie sind die TCLer unterwegs:

So hat Marco Seldis die Sieker Open (S-3) bei den Herren 50 gewonnen. Als Ungesetzter marschierte er ungefährdet ins Finale und bezwang dort dort Morten Stockfisch (TG Bergstedt-Wensenbalken) mit 6:1, 6:4. 

Außerdem gewannen Anna Rompa und Andreas Mischke die Mixed-Konkurrenz bei den Scharbeutz Open (S-5). Dabei warfen sie im Halbfinale das topgesetzte Duo aus dem Tennisverband Mittelrhein Julia Bofinger und Stefan Haake mit 10:4 im Matchtiebreak raus. Im Finale bezwangen sie dann das Neustäder Duo Janine Kühl und Mike Klukas mit 3:6 6:1 10:7 und dürften dafür einen Präsentkorb entgegen nehmen.