Archiv der Kategorie: Spielberichte

Hallenrunde mit vier TCL-Teams

Mit vier Mannschaften geht der TCL in die Winter- und Hallensaison. Neu dabei ist die Damen 50, die frisch gegründet wurde und anschließend auch Sommer an den Start gehen soll. Außerdem ist in diesem Jahr die Damenmannschaft, die in Kooperation mit dem HSC spielt, wieder unter dem Dach des TCL beheimatet.

9:0 für Damen 40 II

Die Hälfte der Sommersaison ist für die Damen 40 II, die in der II. Klasse spielt, geschafft. Dabei erzielten die Damen im dritten Saisonspiel beim THC Horn Hamm II einen klaren 9:0-Erfolg.

Allerdings waren die im Hamburger Stadtpark beheimateten Gegnerinnen ersatzgeschwächt, da ein Teil des Teams bei der zweitgleich spielenden Ersten aushelfen musste. Trotz des scheinbaren klaren Erfolgs waren die einzelnen Spiele nicht so deutlich. So mussten sich die TCLerinnen bei ungewohntem Lärm und Musik (Jugendrugby-Turnier direkt nebenan und Soundchecks auf der in Sichtweite und Hörweite stehenden Stadtparkbühne) durch die Spiele quälen. Am Ende versöhnten aber Speisen und Getränke…

Insgesamt liegt der TCL II mit nunmehr 4:2 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz hinter Vierjahreszeiten, gegen die bereits zum Saisonauftakt 2:7 verloren wurde. Weiter geht es für die Damen 40 II erst am 11. August beim stark einzuschätzenden Niendorfer TSV weiter.

Nordliga: Letztes Punktspiel knapp verloren

Am Samstag 15. Juni hatten wir unser letztes Punktspiel gegen Findorff Bremen. Jetzt ging es nur noch um den zweiten, dritten oder vierten Tabellenplatz bei beiden Mannschaften, also alles ganz entspannt…

Das Wetter war den ganzen Vormittag nicht super, hatten uns alle schon auf die Halle eingestellt. Doch dank der Plätze, die sehr gut den Regen aufgenommen haben, konnten wir doch draußen starten.
Die erste Runde musste zwar kurz im Regen spielen, kämpfte sich dann aber weiter durch die schwüle Wärme. Ariane gewann nach einem knappen zweiten Satz 6:3 7:5 – erster Punkt. Die Spiele an vier und sechs gingen in den Matchtiebreak, wobei leider nur Anke an sechs diesen für sich entscheiden konnte. Also 2:1 für uns nach der ersten Runde.

Die zweiten Runde konnte ohne Regen durchspielen, dafür kam der Wind jetzt dazu. An Position eins verlor Christine diesmal schnell gegen die starke Linkshänderin aus Bremen. Zwischenstand 2:2. An Position fünf spielte Rachel – trotz noch leichter Wadenprobleme. Sie musste den Punkt leider den Gegnern überlassen. Jetzt lag es an unserer Spielerin an Position drei: Bis zum 7:5 und 4:1 sah es echt gut aus für uns aus. Dann kamen leider Krämpfe 😧. Also ab in den Matchtiebreak. Nach einem hart umkämpften Tiebreak und einer noch sehr laufstarken Gegnerin ging dieser mit 14:12 an die Bremerin 😭.

Das führte zu einem 2:4-Zwischenstand nach den Einzeln. drei Siege in den Doppeln mussten her! Wir stellten unsere „Wohlfühldoppel“ auf: An eins Ariane und Christine R., an zwei Andrea und Katja sowie an drei Christine S. und Anke. Und es klappte – fast…

Doppel zwei und drei gewannen souverän, das erste Doppel schaffte es leider nicht und verlor klar. Schade!  Trotz des 4:5-Endstands konnten wir die Klasse halten!

Auf also in die nächste, hoffentlich nicht so verletzungsträchtige, Saison mit einer tollen Mannschaft!

Danke an alle, die es möglich gemacht haben, immer da zu sein, wenn man sie brauchte. Auch wenn die Familie es manchmal nicht so toll fand 😊😊.

Eure Nordliga-Damen 40

Vorletztes Heimspiel mit Einschränkungen

Am Samstag mussten wir gegen Kiel ran – laut Tabelle eigentlich ein Selbstläufer – aber nicht am diesem Tag . . .
In der ersten Runde gewann Ariane mit etwas Mühe, aber letztlich deutlich mit 6:1, 6:3. Dann folgte jedoch die erste Aufgabe von Rachel (wegen Wade). Anke kämpfte fleißig und sehr lange, verlor leider knapp 4:6, 6:7.

Mit einem 1:2-Rückstand ging’s in die zweite Runde. Christine R. kämpfte und siegte diesmal mit 6:7, 6:0 und 10:8. Andrea musste leider nach dem ersten verlorenen Satz auch aufgeben. Mausi versuchte im Anschluß, noch ein 3:3 heraus zu holen. Leider gelang das nicht ganz, der Punkt ging nach 7:10 im Matchtiebreak an die Kielerinnen.

2:4 nach den Einzeln, kein guter Stand bei zwei Verletzten. Ersatz fürs Doppel musste als hergeschafft werden. Katja war schon eingeplant, aber noch eine weitere Spielerin eigentlich nicht. Gut, dass einige kurzfristig einspringen konnten – trotz voriger Fahrradtour und Burger im Magen. Danke an Catrin.

Das erste Doppel mit Christine und Mausi ging klar an uns, sowie das dritte Doppel mit Katja und Anke. Druck jetzt fürs zweite Doppel mit Ari und Catrin. Leider waren die Gegner zu sicher und gewannen deutlich. Schade! Endstand 4:5. Trotz zwei Niederlagen und zwei hohen Siegen liegen wir derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz.😊

Am Sonnabend, 15.6. steht nun das letztes Heimspiel der Saison gegen Findorff Bremen an – Hoffentlich dann wieder in kompletter Besetzung. Wir würden uns über Eure Unterstützung freuen!

Eure Nordliga Damen 40

Souveräner Sieg gegen Condor

Am 25. Mai ging es zum SC Condor. Gemeinsam fuhren wir im Opelbus (noch einmal: Danke, Lars!) zu unserem letzten  Auswärtsspiel. Um zwölf Uhr startete die erste Runde, die zügig mit 3:0 an den TCL ging: Ariane (6:0, 6:4), Andrea (6:3, 6:4), Rachel (6:3, 6:0).

In der zweiten Runde gab es zwei schmerzhafte Niederlagen: Christine R. verlor nach einer tollen Leistung im Championstiebreak mit 9:11. Christine S. musste nach einem deutlichen 6:0 wegen „Wade“ aufgeben. Einzig Mausi brachte uns in der zweiten Runde einen Punkt.

Diesmal war die Ausgangssituation vor den Doppeln mit einer 4:2-Führung perfekt. Mausi und Rachel siegten mit 6:1, 6:3 und machten den entscheidenden Punkt für unseren Gesamtsieg. Andrea und Anke punkteten in einem zähen dritten Doppel mit 6:2, 6:3.
Christine R. und Ariane spielten ein tolles erstes Doppel und gewannen mit 5:7, 6:0 (!), 10:3. Wir können also doch noch drei Doppel gewinnen ;)!

Nach einem sehr leckeren Schnitzel mit Pommes (super Grundlage!) mit noch vier „Condorianerinnen“ machten wir uns in unserem (Party-)Bus auf kleinen Umwegen auf den Heimweg . . .

. . . und genossen unseren Sieg in vollen Zügen :))

Am Samstag steht dann das nächste Heimspiel um 13 Uhr beim TCL auf dem Plan. Gegner wird der Kieler HTC sein. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Bis Samstag,

Eure Nordliga-Damen

Bittere Auswärtsniederlage in Göttingen!

Am 18. Mai ging es für uns nach Göttingen. Im neuen Opel-Bus (Danke Lars!!!) fuhren Christine, Christine, Rachel und Gila um 8.15 Uhr vom TCL los. In Ramelsloh stiegen noch Andrea, Mausi und Claudia dazu und nach einer entspannten Fahrt kamen wir um 11.30 Uhr beim SCW Göttingen an. Nach einem kurzen Einschlagen konnten wir schon um 12.30 Uhr mit den Einzeln starten. Anfangs sah es noch sehr gut für uns aus, doch nach allen sechs Einzeln stand es leider 2:4!

Vier Einzel mussten in den Championstiebreak gehen! Christine S. gewann diesen 10:5, Andrea verlor 12:14 nach zwei Matchbällen, Mausi verlor 8:10 nach einer tollen Aufholjagd und Rachel musste auch nach zwei Matchbällen den Sieg der Gegnerin überlassen! An Position sechs ging das Spiel von Gila ebenfalls denkbar knapp mit 6:7, 4:6 auch an die Gegner. Einzig unsere bärenstarke Nummer 1, Christine R., siegte in Hochstgeschwindigkeit sehr deutlich mit 6:2, 6:0 und gab eine kostenlose Trainingsstunde!

Auch die Doppel liefen dieses Mal nicht gut für den TCL: Im ersten Doppel kämpften sich Christine S. und Andrea in den Championstiebreak, der aber am Ende nur so an Ihnen vorbeiflog und mit 1:10 abgegeben wurde! Das zweite Doppel kämpfte sich auch im zweiten Satz noch heran und verlor dann aber auch diesen mit 5:7. Im dritten Doppel schafften es Mausi und Rachel noch in den Tiebreak, den sie dann jedoch leider abgeben mussten. 

Endstand 2:7 – Auch wenn das Ergebnis nicht zufriedenstellend war, konnten wir trotzdem wieder einmal den „Teamspirit“ spüren und so machten wir auf der Rückfahrt definitiv das ALLERBESTE aus der Niederlage . . .

Wir lecken jetzt noch etwas unsere Wunden und versuchen am Sonnabend (25. Mai) beim SC Condor (12 Uhr) wieder einen Sieg einzufahren.

Hier schon einmal die Adresse für “ Unterstützer“:
SC Condor
Berner Heerweg 199
22159 Hamburg

Bis dann!
Eure Nordliga-Damen