Archiv der Kategorie: Herren40

Herren 40 – Mit Aufstiegschance in der Winterrunde

Im vorletzten Spiel der Winterrunde haben die Herren 40 in der Klasse V mit einem 4:2-Sieg in Schenefeld ihre Aufstiegschance gewahrt.

Im Einzel kamen Hendrik Blieffert, Lars van Hoof, Stefan (Stivo) Asbrand und Torsten Graßmeier zum Einsatz. Den Anfang machten Lars und Torsten (erster Einsatz für den TCL), Lars verlor nach gewonnenem ersten Satz unglücklich im Matchtiebreak, Torsten stand leider etwas neben sich und hat sich noch Reserven für das nächste Spiel im TCL-Trikot aufbewahrt. Die erste Runde verlief also nicht so glücklich und es stand 0:2.

Dann kamen unsere sehr erfahrenen Recken Hendrik und Stivo auf den Court. Dabei lieferte Hendrik eine famose Leistung ab und gewann glatt in zwei Sätzen, wobei Stivo hart kämpfen musste, oft einem Rückstand hinterherlief, aber am Ende die richtigen Schläge parat hatte und im Matchtiebreak gewann.

Für das Doppel hatten wir frische Kräfte am Start und fuhren doch noch einen 4:2-Sieg ein und wahrten somit die Aufstiegschance am 08. Februar gegen den Spitzenreiter Walddörfer SV. Startzeit ist hier 14 Uhr, viele Besucher sind der HSC-Halle willkommen.

TCL-Teams mit vier Niederlagen

Alle TCL-Teams, die am Wochende Ihre ersten Punktspiele absolviert haben, mussten Niederlagen einstecken. So gab es am Samstag für die Herren 50 gegen den HSV II eine 3:6-Niederlage. Auch die Herren kamen vom Eimsbütteler TV II mit einer 2:7-Niederlage heim.

Am Sonntag wurde es dann beim TCL eng auf der Anlage. Sowohl die Damen 40 als auch die Herren 40 spielten beide jeweils gegen den TC Vierjahreszeiten. Während die Damen glatt mit 2:7 verloren, war die Sache beim 4:5 der Herren 40 deutlich spannender.

Herren 40 sind Wintermeister!

Alles andere als Winterschlaf! Der TCL hat wieder eine Meistermannschaft. Im Sommer 2018 noch, wurden alle drei Herren-40-Mannschaften sowie unsere Herren 50 Meister in Ihren Klassen und im Winter ging es ebenso erfolgreich weiter!!!

In dieser Wintersaison haben wir die Damen 40 die im letzten Jahr 2017/2018 den Aufstieg in die zweite Klasse geschafft hatte und zum ersten Mal eine Herren 40 die in der V. Klasse gemeldet. Das besondere an unseren beiden Mannschaften war, dass sie sich aus mehren Mannschaften die im Sommer getrennt spielen zusammengefunden haben und nicht nur viel Spaß gemeinsam hatten, sondern auch erfolgreich unterwegs waren.

Die Herren 40, bestehend aus: Andreas Mischke, Knud Vieten, Hendrik Blieffert, Stefan Meyer, Dirk Schmidt, Lars van Hoof, Uwe Büchler, Karsten Baumann und Benjamin Martens, spielten eine überragende Runde und wurden souverän Meister in Ihrer Klasse und dürfen im nächsten eine Klasse höher ( Klasse IV ) spielen. Am Ende der Runde standen fünf Siege bei 10:0 Punkten zu Buche. Jedes Punktspiel wurde in unterschiedlicher Besetzung bestritten, damit alle zum Spielen kommen. Somit stand zu Beginn gar nicht der Aufstieg im Vordergrund, sondern das gemeinsame Spielen und der damit verbundene Spaß. Gerade bei der Doppel-Zusammensetzung kam es zu Konstellationen, die wir sonst nicht so oft sehen und gerade das hat die Spielzeit ausgemacht und allen sehr viel Freude bereitet.

Wir gratulieren beiden Mannschaften für Ihre erfolgreiche Runde und freuen uns schon wieder auf eine spannende und abwechslungsreiche Sommersaison.

Herren 40 starten Mission Aufstieg

Klare Ansage für die Herren 40: Sie wollen vom Start weg den Aufstieg. Und mit einem 5:1-Erfolg bei Winterhude-Eppendorf stellten sie auch die Weichen bereits in der Klasse V, die nur eine Durchgangsstation werden soll.

Besonderheit: Es wurde in Winterhude in einer „Blase“ auf Sand gespielt. Doch Dirk Schmidt, Knut Vieten und Andreas Mischke gewannen ihre Einzel deutlich. Lediglich Lars van Hoof hatte beim 4:6, 4:6 knapp das Nachsehen. Die Doppel mit Dirk und Karsten Baumann sowie Andreas und Benjamin Martens gewannen souverän. Nächste Station im Aufstiegsexpress ist das Heimspiel am 15. Dezember ab 14 Uhr gegen den TC Groß Borstek IV in der Halle an der Scharfschen Schlucht.