Vorletztes Heimspiel mit Einschränkungen

Am Samstag mussten wir gegen Kiel ran – laut Tabelle eigentlich ein Selbstläufer – aber nicht am diesem Tag . . .
In der ersten Runde gewann Ariane mit etwas Mühe, aber letztlich deutlich mit 6:1, 6:3. Dann folgte jedoch die erste Aufgabe von Rachel (wegen Wade). Anke kämpfte fleißig und sehr lange, verlor leider knapp 4:6, 6:7.

Mit einem 1:2-Rückstand ging’s in die zweite Runde. Christine R. kämpfte und siegte diesmal mit 6:7, 6:0 und 10:8. Andrea musste leider nach dem ersten verlorenen Satz auch aufgeben. Mausi versuchte im Anschluß, noch ein 3:3 heraus zu holen. Leider gelang das nicht ganz, der Punkt ging nach 7:10 im Matchtiebreak an die Kielerinnen.

2:4 nach den Einzeln, kein guter Stand bei zwei Verletzten. Ersatz fürs Doppel musste als hergeschafft werden. Katja war schon eingeplant, aber noch eine weitere Spielerin eigentlich nicht. Gut, dass einige kurzfristig einspringen konnten – trotz voriger Fahrradtour und Burger im Magen. Danke an Catrin.

Das erste Doppel mit Christine und Mausi ging klar an uns, sowie das dritte Doppel mit Katja und Anke. Druck jetzt fürs zweite Doppel mit Ari und Catrin. Leider waren die Gegner zu sicher und gewannen deutlich. Schade! Endstand 4:5. Trotz zwei Niederlagen und zwei hohen Siegen liegen wir derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz.😊

Am Sonnabend, 15.6. steht nun das letztes Heimspiel der Saison gegen Findorff Bremen an – Hoffentlich dann wieder in kompletter Besetzung. Wir würden uns über Eure Unterstützung freuen!

Eure Nordliga Damen 40